Wer auf der Suche nach einem neuen Job ist, oder einfach mal einen Tapetenwechsel braucht, der stellt sich oft die Frage, wo die Suche beginnen soll. Hat man bereits einen Job, so stellt sich meistens die Frage, ob man nicht seinen sicheren Job behalten sollte? Schließlich ist das Einkommen gesichert und die Zukunft relativ sicher.

Ist kein Job vorhanden, so stellen sich Betroffene oft die selben Fragen. Dabei haben es Leute, die auf der Suche nach einem Job sind deutlich einfacher, als zunächst gedacht. Mit ein paar Tipps lassen sich die Jobchancen deutlich erhöhen. So gehören die mageren Zeiten bald der Vergangenheit an.

Auch, wenn es zunächst ein wenig nach Esoterik klingen mag: Die mentale Einstellung ist entscheidend bei der Wahl des Jobs. Nicht nur bei der Wahl, sondern auch bei der Tatsache, ob der Job nach dem Vorstellungsgespräch in trockenen Tüchern ist.

Was sind die wesentlichen Tipps?

Wird eine Bewerbung vorbereitet, so kann das ziemlich zeitintensiv sein. Hier lässt sich schon der erste Tipp anwenden: Spare Zeit.
Wenn mehrere Firmen die gleiche Jobausschreibung veröffentlichen, so reicht es meistens aus, wenn nur die Anschrift ausgetauscht wird.
Damit lassen sich mehrere Bewerbungen in sehr kurzer Zeit abschicken, was die Wahrscheinlichkeit auf eine Zusage deutlich erhöht.

Bevor die Bewerbung geschrieben wird, sollten die Rahmenbedingungen festgelegt werden. Dieser Schritt ist extrem wichtig, da nicht jede Firma die gleichen Bedingungen erfüllt. Es wäre extrem schade, wenn nach kurzer Zeit der Job wieder gewechselt werden müsste, da die Unzufriedenheit sich breit gemacht hat.

Folglich sollten die eigenen Bedürfnisse schriftlich festgehalten werden, damit Firmen, die nicht in das Raster passen, von Anfang an aussortiert werden können. Somit wird gleichzeitig Zeit gespart und der richtige Job, bei der entsprechend hochwertigen Firma gefunden.

Die Vorbereitung

Sind bereits entsprechende Firmen ausgesucht und der Lebenslauf, sowie das Anschreiben fertig, kommt es auf die weiteren Rahmenbedingungen an. Auch, wenn eine Firma gerade keine Stelle ausgeschrieben hat, können Initiativbewerbung durchaus sinnvoll sein. Hierbei zeigt der Bewerber besonderes Interesse, was bei Firmen positiv ankommt.

Wichtig bei der Bewerbung ist es zudem, eine gute Struktur zu haben. Der erste Eindruck zählt. Ist die Bewerbung nicht ausreichend gut vorbereitet, stehen die Chancen auf ein Vorstellungsgespräch denkbar schlechter.
Sollte noch ein wenig Unsicherheit bestehen, können Firmen, die sich speziell auf das Coaching von Bewerbern spezialisiert haben, helfen.

Informieren Sie sich vor dem Gespräch über die Firma. Wer zeigt, dass er sich mit dem Stellenangebot auseinandergesetzt hat, zeigt deutlich sein Interesse und Ernsthaftigkeit an der Stelle.